logo dns net
Zitate


Wir sind stolz darauf, dass wir in Ludwigsfelde ein symbolträchtiges Datum erleben und freuen uns, dass unsere Region mit 24.000 Einwohnern und den drei wichtigen Industrie- und Gewerbeparks an den Hochgeschwindigkeitsring angeschlossen wird.


Gemeinsam können wir schneller agieren, denn kein Netzbetreiber kann ein solches Netz alleine ausbauen. Wir bieten Kooperationen für die Nutzung unserer LWL-Infrastruktur mit mehr als 20.000 Kilometern Länge an, um die Breitbanderschließung auch in den ländlichen Regionen voran zu bringen. Zwischen Oder und dem Berliner Speckgürtel sind das immerhin 850 Kilometer. Als die DNS:NET uns für das Projekt anfragte, waren wir sofort dabei.

„Hochleistungsnetze sind das A und O der Versorgung mit breitbandigem Internet.
DNS:NET zeigt beispielhaft, dass mit dem Engagement regionaler Telekommunikationsversorger auch kleinere Städte und Gemeinden zu konkurrenzfähigen Standorten entwickelt werden können.“


moderne Telekommunikations- und Infrastrukturen gehören untrennbar zu einer Region, wenn Wachstum angestrebt wird.
Im ersten Schritt können jetzt dank DNS:NET bis zu 2500 Einwohner mit VDSL versorgt werden, die Gewerbegebiete und weitere Ortsteile folgen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit.“

Cornelia Jung, Bürgermeisterin der Gemeinde Michendorf:

„Es wurde höchste Zeit, dass das Warten auf Breitbandgrundversorgung nun ein Ende hat, darum habe ich über drei Jahre gekämpft.“ www.michendorf.de


mehr lesen


TECHNIK: Zügig auf der Datenautobahn
- In Elstal wurde Richtfunkanlage freigegeben – schnelles Internet machbar

ELSTAL - Düsen auf der Datenautobahn – für die Elstaler wird das jetzt Wirklichkeit. Gestern Mittag wurde in dem Wustermarker Ortsteil mit symbolischem Knopfdruck eine Richtfunkanlage freigegeben, die schnelles Internet ermöglicht. Es ist die erste von 26 Anlagen aus dem Landesprogramm zur flächendeckenden Breitbandversorgung. „Der Ort ist jetzt kein weißer Fleck mehr auf der Landkarte. Betriebe und Bürger können schnelles Internet nutzen“, sagte Albrecht Gerber (SPD), Chef der Staatskanzlei in Potsdam, beim Eröffnungsakt, der in der Oberschule Elstal stattfand.
mehr lesen

Knut Wischmann, Geschäftsführer der Wischmann Metall- und Fahrzeugbau GmbH & Co.KG kommentiert: „Für uns als mittelständisches Unternehmen mit hohem Datenaufkommen ist dieser Schritt eine enorme Erleichterung. Endlich können wir wie alle anderen schnelle Kommunikationswege in Anspruch nehmen. Das sollte möglichst schnell für alle Brandenburger und Brandenburger Unternehmen der Normalfall sein.“


mehr lesen - download Presseartikel .pdf

Initiative ergriffen - Beseitigung „weißer Flecken“ in Königs Wusterhausen wird fortgesetzt
Die bundesweite Diskussion und Maßnahmenplanung rund um die weißen Flecken ist in vollem Gange. Das Brandenburger Unternehmen DNS:NET investiert seit 2007 in Stillstandsregionen und setzt den Ausbau von DSL-freien Gebieten in Brandenburg und anderen Bundesländern weiterhin konsequent fort.
mehr lesen im Wochenspiegel.pdf auf Seite 4

Niederlehme Spatenstich Mittschnitt
anhören
Brandenburg-Berlin Udo Sicker über den Spatenstich Niederlehme
anhören

Turbo statt Telekom
DNS:NET baute im Stadtteil Zernsdorf innerhalb von drei Monaten eine Breitbandinfrastruktur auf. Anfang Februar begann für die rund 3000 Einwohner dort mit 20 Mbit/s das „Turbo-Internet“ Zeitalter. DNS:NET kann im Regelfall Verbindungen bis zu 50 Mbit/s erstellen, für Geschäftskunden gibt es spezielle Angebote. Es liegen mittlerweile über 500 Anfragen von Kommunen vor.


Hohe Nachfrage bei DSL Ausbau
Die DNS:NET setzt beim DSL-Ausbau in Brandenburg auf den Dialog mit den Bürgermeistern, Gemeinden und Initiativen. Mittlerweile liegen dem... mehr lesen


Treffen für Breitbandausbau
Am 27.4. trafen sich im Wirtschaftsministerium die Vertreter der alternativen Telekommunikationsanbieter, darunter auch die DNS:NET. Die Provider... mehr lesen


Dns:Net setzt weiterhin auf die DSL-Diaspora
Der Glasfaser-Anbieter Dns:Net setzt auch weiterhin auf den DSL-Ausbau ehemaliger "Stillstandsregionen". Die so genannten "weißen Flecken" haben für... mehr lesen


DNS:NETsetzt auf DSL-Ausbau
Das Telekommunikationsunternehmen DNS:NET strebt einen weiteren Ausbau seines bestehenden DSL-Netzes an und konnte bereits zahlreiche ehemalige... mehr lesen


DSL für Zernsdorf

Den DSL-Ausbau in Brandenburg will das Unternehmen DNS:NET vorantreiben. In Zernsdorf, einem Ortsteil von Königs Wusterhausen bei Berlin wurden jetzt... mehr lesen


Weisse Flecken entfernen

Brandenburg plant bessere Breitband-Versorgung ... mehr lesen


Zernsdorf ans Netz
Schon in naher Zukunft wird auch Zernsdorf kein „weißer Fleck“ mehr auf der Landkarte sein.
Denn ab dem 1.Oktober startet die Versorgung der Gemeinde mit Telekommunikationsprodukten und schnellem Internet. In Anwesenheit von Stefan Ludwig (ehm. Bürgermeister von Königs Wusterhausen), des Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Danckert und Vertretern der Firma DNS:NET, welche die Arbeiten realisieren wird, wurde am vorigen Mittwoch der symbolische Spatenstich für das Ausbauprojekt vollzogen.

Radiobeitrag

Reportage über den Ausbau in Zernsdorf anhören